21.08.2018, 17:58 Uhr

Rosenmalve und Ödlandschrecke

Kurzbericht vom Dellbrücker Heidespaziergang

Wie an jedem dritten Donnerstag im Monat während der Sommerzeit fand auch am 16. August wieder der gut besuchte Spaziergang durch die Dellbrücker Heide statt. In dem auf ehemaligem Militärgelände gelegenen Naturschutzgebiet folgte der Spaziergang alten Panzertrassen, und führte jedoch schon bald ins Herz der Heide. Auch dieses Mal konnten die Spaziergänger wieder seltene und gefährdete Arten wie die Rosenmalve und die Blauflügelige Ödlandschrecke bewundern. Sie erhielten des Weiteren einen besonderen Einblick in normalerweise für Besucher unzugängliche Bereiche der Heide. Diese, von Menschen weitgehend ungestörte Gebiete, bieten vielen selteneren Arten wie der Kreuzkröte einen Lebensraum.
PK